Willkommen beim Genuss!

„FINESSE – Das Gourmet & Lifestyle-Magazin“ präsentiert alle zwei Monate eine exquisite Zusammenfassung raffinierter Gerichte der bekanntesten Spitzen- und Sterneköche. Die ausführlichen Rezepte und faszinierenden Fotos laden zu einer kulinarischen Reise durch die Haute Cuisine.

 

Aber auch Liebhaber der Küche für jeden Tag bekommen mit FINESSE das perfekte Magazin. Dazu gibt es die Rezepte aus den spannendsten Kochbüchern und unterschiedlichen Landesküchen. In Kombination mit luxuriösen Lifestyletrends und edlen Reisezielen ist jede Ausgabe ein Garant für den guten Geschmack.

Erleben Sie in der neuen Ausgabe

PUDDING WIE IN ALTEN ZEITEN

Wer seine Gäste einmal sehr, sehr glücklich machen möchte, serviert ihnen zum Dessert einen Pudding, wie sie ihn nicht häufig bekommen: In feiner Handarbeit, mit guten Zutaten und viel Liebe. Der Geschmacksunterschied zwischen einem Tütenpudding und einem echten Pudding ist groß. Und nicht nur der Gaumen freut sich über die selbst gemachte Variante: Perfekt in Szene gesetzt wird die wackelnde Süßspeise auch zum Augenschmaus. In ihrem Buch „Pudding. Edler Genuss aus besten Zutaten“ erklärt Foodautorin Marie Holm, wie man die süßen Köstlichkeiten selbst zubereiten kann. Es braucht ein wenig Zeit auf dem Herd und einige Stunden im Kühlschrank. Neben den Klassikern findet sich auch Spannendes wie Weißer-Schokoladen-Pudding mit Jasmintee.

LICHTER UND LEUCHTEN

Die Zeiten, in denen die Gartenbeleuchtung ausschließlich funktionale Zwecke erfüllte, sind vorbei. Lampen, Windlichter und Feuerkörbe sind nicht mehr nur wegweisend, sondern auch stilvoll. Neuartige Formen machen die Lichtgeber sogar bei Tage zum Hingucker. Am Abend bereichern sie den Garten dazu mit Farbe, Wärme und Gemütlichkeit. Deshalb dürfen Feuerobjekte als Lichtquelle und Aufwärmgelegenheit an kühleren Abenden in keinem Garten fehlen. Einige Hersteller setzen dabei auf Multifunktionalität: Während in der Feuerschale am Abend Flammen lodern, dient sie tagsüber dank einer Holzabdeckung als Tisch. Die Möglichkeiten scheinen endlos und geben dem Einrichter viel Platz für Individualität und Liebe zum Detail.

JUAN AMADOR – EIN PERFEKTIONIST

Sein Markenzeichen sind die buschigen Augenbrauen und dieser herausfordernde Blick, den er gerne bei Portraitfotos aufsetzt. Er wirkt kantig, wie ein Mann, der vieles gesehen und erlebt hat. Und einen Wimpernschlag später spürt man die Leidenschaft, die ihn als Koch ausmachen. Juan Amador ist Perfektionist. In „Amadors Wirtshaus & Greißlerei“ in Wien hat er einen Ort kreiert, wo es darum geht, die Gerichte des 3­Sterne­Kochs zu genießen und einen unvergesslichen Abend zu verbringen. „Mir geht es nicht darum, intellektuell anspruchsvolle Gerichte zu servieren, sondern etwas, dass Emotionen weckt“, sagt Juan Amador, der 1968 im schwäbischen Waiblingen als Sohn katalanisch­andalusischer Eltern geboren wurde.

Blick in das Magazin